Fachbereich Elektrotechnik

Der Beruf des Mechatronikers wird immer wichtiger. Das Wort „Mechatronik“ setzt sich aus „Mechanik“ und „Elektronik“ zusammen. Sind das Gebiete, die dich ansprechen? Dann könntest du einen der folgenden Berufe erlernen: Mechatroniker/in, Elektroniker/in, Elektrotechniker/in, Elektromaschinentechniker/in, Informationstechnologe/in, Kälteanlagentechniker/in, Veranstaltungstechniker/in, Drucktechniker/in, Druckvorstufentechniker/in.

In diesen Fachbereichen werden folgende Fächer unterrichtet:
Technisches Zeichnen: Hier ist Genauigkeit gefragt. Du arbeitest mit Zeichenplatten und am PC mit CAD-Programmen. Du lernst technische Zeichnungen und Pläne zu lesen und anzufertigen.
Technisches Seminar: Wie funktioniert das mit dem Strom, welche Eigenschaften haben bestimmte Rohstoffe und Kunststoffe - in diesem Gegenstand dreht sich alles um physikalische und chemische Grundbegriffe.
Fachkunde: Du lernst hier alles über die Werkzeuge, Maschinen und Materialien, die dich später in deinem Arbeitsleben begleiten werden.
Werkstätte: Du wirst die wichtigsten Fertigkeiten erlernen und dein Können anwenden, wenn du deine Werkstücke baust oder im Elektrolabor übst.
Informatik: Zur Vorbereitung auf deinen Beruf werden der Umgang mit dem Betriebssystem, dem internen Netzwerk und wichtigen Programmen geübt.

Berufsfelder:

  • Elektroinstallateur/in
  • Elektromechaniker/in
  • Fernmeldebaumonteur/in
  • Kühlmaschinenmechaniker/in
  • Nachrichtenelektroniker/in
  • Radio- und Fernsehmechaniker/in
  • Technischer Zeichner/in
MetallElektroHolzHandel BüroDienstleistungenTourismus  

Die Elektriker bei Versuchen in der Elektronik